Neuesten Nachrichten

Ein Weingut eröffnen

Nicht nur im schönen Veldenz, auf der ganzen Welt sind Weingüter verteilt. Auch dort, wo man sie nicht erwarten würde, findet man Winzer und Vertreiber spannender und noch unentdeckter Weine. Das können Palmweine an der westafrikanischen Küste, Weine in Berlin, auf der Krim oder im tiefsten China sein – Wein gehört wohl zu den vielfältigsten Genussmitteln auf der ganzen Welt. Doch was muss man tun, wenn man ein eigenes Weingut eröffnen möchte?

Die Finanzierung klären

Besonders wichtig ist natürlich die Finanzierung. Diese besteht am Anfang aus großen Investments, beispielsweise, um eine gute Filtermaschine, eine Weinpresse und Edelstahlfässer zu kaufen. Ein blitzkredit kann hier besonders hilfreich sein, denn manchmal muss es einfach schnell gehen mit der Bezahlung.

Ein tragfähiges Geschäftsmodell entwickeln

Warum sollten die Leute unbedingt im eigenen Weingut einkaufen? Was macht den Wein besonders? Kann man ihn distribuieren und schon im Vorfeld Kunden gewinnen, die ihn weiterverkaufen? Wie sieht es mit sozialen Medien aus, kann man hier mit eindrucksvollen und schönen Bildern die Menschen schon im Vorfeld von seinem Wein begeistern? Hier sollten verschiedene Ansätze gleichzeitig verfolgt werden, um zu testen, welche sich am besten eignen.

Das Weingut eröffnen

Erst alleine oder direkt mit Mitarbeitern? Mit Schankverkauf oder nur als Versand? Man muss im dritten Schritt überlegen, wie man das Weingut strukturiert, welcher Beschäftigung man im Winter nachgeht und wie man seinen Wein verkauft.

Guten Wein machen!

Jetzt kommt der schönste Part: Guten Wein machen. Egal, ob jungen Roten, kräftigen Honig-, ausgebauten Weißwein oder spezielle Fruchtweine – der liebevolle Aufbereitungs-, Fermentations- und Abfüllprozess ist jedes Mal eine ganz neue und bereichernde Erfahrung!